Springe zum Inhalt

Es ist schon beinahe Tradition unter den Schützen sich einmal im Jahr im Sägewerk in Lauenau zum Kreisschützentag zu versammeln. So auch in diesem Jahr. Der „Kreischef“ Wilfried Mundt konnte neben zahlreichen Ehrengäste aus Politik und Sport auch 78 Delegierte aus den Vereinen des Kreisschützenverbandes Deister-Süntel-Calenberg begrüßen. Auch in diesem Jahr konnte der Kreisverband den Musikzug Pohle gewinnen, der den Kreisschützentag musikalisch begleitete.

Die Schützen konnten sich in den Grußworten der Ehrengäste oft wiederfinden. Es klangt immer wieder durch, dass die Schützen eine Vereinigung sind, die Generationenübergreifend sind, bei denen der Schießsport Jung und Alt verbindet, die Traditionspflege und der Zusammenhalt gepflegt und Gefördert werden. Auch in diesen gerade jetzt schwierigen Zeiten durch „Corona“ und den Krieg in der Ukraine leisten die Schützen einen erheblichen Beitrag zum gesellschaftlichen Zusammenhalt. Immerhin steht das Sportschießen auf Platz vier der beliebtesten Sportarten in Deutschland. Das belegen auch die über 14.000 Schützenvereine in der Bundesrepublik.

In seinem kurzen Eröffnungsbericht blickte Wilfried Mundt auf das vergangene Jahr zurück, dass auch ganz Spurlos an den Vereinen vorübergegangen ist. Viele Auflagen durch Corona haben den Vereinen zugesetzt. Auch hier ist ein kleiner Mitgliederrückgang zu verzeichnen. Schlimmer als die geselligen Runden in den Vereinsheimen hat es uns Schützen die Tatsache getroffen, dass wir unseren Sport und unsere Wettkämpfe nicht nachgehen konnten. Auch zu Beginn des Jahres 2022 mussten zahlreiche Wettkämpfe abgesagt oder verschoben werden, resümierte der Kreisschützenchef. Wir alle freuen uns auf das Jahr 2022, das uns hoffentlich ein wenig Normalität zurück bringt. Nicht nur auf die Gesellige Art. Sondern auch auf der sportlichen Seite. Ein Höhepunkt im Jahr 2022 bei den Kreisschützen ist die im August geplante Kreiskönigsfeier, zu der Wilfried Mundt jetzt schon hingewiesen hat.

Ein großer Dank des Kreisschützenvorstandes ging an alle aktiven und ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, die in den vergangenen Monaten „ihren“ Verein und „ihrem“ Kreis tatkräftig unter die Arme gegriffen haben. Ohne Euch würde das Verbands- und Vereinsleben nicht möglich sein.

Bevor der Vorsitzende Wilfried Mundt dann in den Teil der Tagesordnung mit Beschlussfassung übergehen konnte, standen noch zahlreiche Ehrungen auf der Tagesordnung. Neben der Anerkennung von Verdiensten um das Schützenwesen, wurden auch sportliche Erfolge gewürdigt.

Geehrte Schützinnen und Schützen:
Kreisnadel für besondere Verdienste in Bronze:
- Axel Schneiderling (SSV Bennigsen)
- Tim Gräfe (SC Pattensen)

Kreisnadel für besondere Verdienste in Silber:
- Jens-Olaf Pape (SV Bakede)
- Sven Behrens (SG Eldagsen)

Kreisnadel für besondere Verdienste in Gold:
- Stephan Herrmann (SSV Bennigsen)

Goldene Ehrennadel des KSV
- Alice Mathea (SV Nettelrede)
- Elke Neumann (SG Lauenau)

Ernennung zur Oberschießsportleiterin
Marion Reichelt (SV Hamelspringe)

Verdienstnadel des NSSV in Bronze
Michael Paty (VfV Alvesrode)
Volker Ehrchen (SSV Bad Münder)
Michael Schepke (SC Egestorf)
Axel Elsner (DSC Feggendorf)
Marianne Homeier (SV Hamelspringe)
Sigrid Schmolke (SV Hachmühlen)

Verdienstnadel des NSSV in Silber
Günther Meyer (SSV Bad Münder)
Michael Klenke (Horrido Jeinsen)
Uwe Waggon (SV Altenhagen I)
Carsten Werner (SV Nettelrede)

Verdienstnadel des NSSV in Gold
Rainer Brinkmann (SG Lauenau)
Günther Bachmann (SV Hamelspringe)

Ehrenkreuz in Silber des Deutschen Schützenbundes
Udo Herrmann (SSV Bennigsen)

Ernennung von Dieter Kölle zum Ehrenmitglied des Kreisschützenverbandes "Deister-Süntel-Calenberg"

Für Schießsportliche Erfolge:
Bronzene Verdienstnadel
Kerstin Arendt-Fuchs (VfV Alvesrode)
Ingeborg Buchmann (SG Lauenau)
Carlotta Conrad (KKSV Schulenburg)
Lucy Heymann (SV Bakede)
Mia Kaiser (SG Eldagsen)
Andreas Möller (SG Lauenau)
Liam Pappritz (SV Bakede)
Robin Postler (VfV Alvesrode)
Alisa Trost (SV Bakede)

Silberne Verdienstnadel
Nele Heine (KKSV Schulenburg)
Toja Marie Mathea (SV Bakede)
Charlotta Siebert (VfV Alvesrode)
Mia Springfeld (VfV Alvesrode)
Lasse von der Heyde (SV Klein Süntel)
Marlene Werner (SV Bakede)

Goldene Verdienstnadel
Kerstin Ahrendt-Fuchs (VfV Alvesrode)
Ingeborg Buchmann (SG LAuenau)
Sigrid Schmolke (SSV Bad Münder)

Hallo zusammen,

am 27/28.11.2021 fand in der Bogenhalle der SG Lauenau die Kreisverbandsmeisterschaft unseres Kreisschützenverbandes statt. 38 Starterinnen und Starter sind an der Linie um die Ehre des Kreismeisters und einer möglichst guten Qualifikationsringzahl für die Landesmeisterschaft Ende Januar in Rotenburg angetreten.

Hier die Ergebnisse: Einzelwertung / Mannschaftswertung

Michael Paty

Trotz einjähriger Pause und unter derzeitigen Bedingungen folgten rund 70 Schützendamen unseres Kreisschützenverbandes der Einladung der Kreisdamenleiterin Birgit Schomburg zur diesjährigen Kreisdamenabschlussfeier. Ausrichtender Verein war der Schützenverein Klein Süntel, welcher Räumlichkeiten und Personal in gemütlicher Atmosphäre zur Verfügung stellte. Mit dem Kreisvorsitzenden Wilfried Mundt und dem Stellvertretenden Kreisschießsportleiter Klaus-Dieter Busse waren auch einige Herren als Gäste anwesend.

Nach einigen Grußworten folgte die Stärkung mit Kaffee und Kuchen. Danach folgte die Siegerehrung für das Kreisdamenabschlussschießen, welches in diesem Jahr beim Schützenverein Bad Münder 07 stattfinden konnte. Hier nahmen 12 Vereine des Kreisschützenverbandes teil.

Es siegten in der Mannschaftswertung DSB Seniorinnen I (30 Schuss) der SV Eimbeckhausen und in der Wertung DSB Seniorinnen III der SV Hamelspringe.

Als Einzelsieger wurden Karen Holle/SV Eimbeckhausen (Klasse Sen. I), Birgit Schomburg/SV Eimbeckhausen (Kl. Sen. II) und Marion Reichelt/SV Hamelspringe (Kl. Sen. III) geehrt.

In der Mannschaftswertung DSC (20 Schuss) siegte in der Damenklasse der SSV Bad Münder, in der Damen-Altersklasse der SC Egestorf und in der Damen-Seniorenklasse der SV Hamelspringe.

Als Einzelsieger wurden in der Damenklasse Andresa Rabsch/SSV Bad Münder, in der Altersklasse Melanie Krause/SC Egestorf und in der Seniorinnenklasse Sigrid Licht/SV Bad Münder 07 geehrt.

In der Wertung Luftgewehr-Freihand siegte die Mannschaft des SV Nettelrede. Die Einzelwertung entschieden Luisa Laue/SV Nettelrede (Juniorinnen) und Sigrid Schmolke/SV Hachmühlen (Damenklasse) für sich.

Sieger Damenabschlussschießen 2021

In diesem Jahr wurde auch wieder der Jachymek-Pokal ausgeschossen. Von 12 teilnehmenden Mannschaften siegte die 1. Mannschaft des SV Eimbeckhausen mit Karen Holle, Bettina Neumann und Birgit Schomburg. Auf den weiteren Plätzen folgten der SV Eimbeckhausen (2. Mannschaft) und der SV Völksen.

v.l. Karen Holle, Birgit Schomburg, Bettina Neumann

Mit einem Unterhaltungsprogramm -einstudiert und aufgeführt vom SV Klein Süntel- und einer Tombola endete ein kurzweilig organisierter Nachmittag. Der Kreisschützenverband bedankt sich noch einmal recht herzlich beim SV Klein Süntel und all seinen Akteuren für diese gelungene Kreisdamenabschlussfeier.

Text und Fotos: Wilfried Mundt / -Kreisvorsitzender-

Wir gratulieren allen Siegern und Top-Platzierten und bedanken uns bei allen Teilnehmer, die am Samstag, den 09.10.2021 den Weg nach Feggendorf gefunden haben. Die neuen elektronischen Schießstände waren ein Highlight dieser KM und alle Schützinnen und Schützen waren voll des Lobes.

Mein Dank gilt dem DSC Feggendorf für seine Gastfreundlichkeit und die tolle Bewirtung.

Hier die Ergebnisse im Einzelnen.

Udo Herrmann
Kreisschießsportleiter

Wir gratulieren allen Siegern und Top-Platzierten und bedanken uns bei allen Teilnehmer, die am Samstag, den 02.10.2021 den Weg nach Liebenau gefunden haben.

Diese KM stand erstmalig unter der Leitung unseres neuen Referenten "Verantwortungsbereich Wurfscheiben" Phillip Heinemeyer. Dies Aufgabe hat er mit Bravur gemeistert.

Hier die Ergebnisse im Einzelnen.

Udo Herrmann
Kreisschießsportleiter

Wir gratulieren allen Siegern und Top-Platzierten und bedanken uns bei allen Teilnehmer, die am Samstag, den 14.08.2021 den Weg nach Eimbeckhausen, zur ersten KM in diesem Jahr, gefunden haben.

Mein Dank gilt dem SV Eimbeckhausen für die tolle Bewirtung und das gute und durchdachte Hygienekonzept.

Hier die Ergebnisse im Einzelnen.

Udo Herrmann
Kreisschießsportleiter

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder!

Die letzte gemeinsame Veranstaltung unseres Verbandes war der Kreisschützentag 2020. Danach folgte der erste Lockdown. (Schieß-)Sport und alle weiteren Veranstaltungen fielen der Pandemie zum Opfer. Die Gesamtvorstandsitzungen sowohl unseres Verbandes als auch des NSSV mussten abgesagt werden. Ob und in welcher Form der auf den 24.04.2021 verschobene Landesschützentag stattfinden wird, bleibt abzuwarten.

Auch die Durchführung unseres Kreisschützentages im März 2021 ist nicht gesichert; eine Verschiebung ist denkbar! Nähere Infos erhaltet ihr zeitnah in Kürze.
Der Beginn der Wiederaufnahme der zwischenzeitlich angelaufenen Kreisrundenwettkämpfe wird durch den Kreisschießsportleiter bekanntgegeben. Die Landes-meisterschaft Bogen in der Halle wurde ebenfalls seitens des NSSV abgesagt.
Die Schießsportleitertagung wurde vorerst auf den 31.01.2021 verschoben. Alle vorher geplanten Tagungen werden ebenfalls auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Die Berichte „Ausbildung“ und „Schießsportleitung“ 2020 sind dieser Info als Anlage beigefügt. Ein voraussichtlicher Terminplan 2021 wird zeitnah nachgereicht.

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder! Das Jahr 2020 neigt sich dem Ende zu. Die Pandemie hat unser Vereinsleben und unseren Schießsport quasi aus den Angeln gehoben. Aber: Jede Krise soll angeblich auch neue Chancen bieten. Wir warten ab!
Ich wünsche Euch und Euren Angehörigen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest, einen harmonischen Jahreswechsel und für 2021 alles erdenklich Gute!

Mit freundlichen Schützengrüßen und vor allem: Bleibt oder werdet alle gesund!
Wilfried Mundt
Vorsitzender (KSV "DSC"
)

Hallo zusammen,

aufgrund der hohen Infektionszahlen haben der Kreisvorsitzende (Wilfried Mundt) und ich die Durchführungsbestimmungen der RWK auf Kreisebene angepasst. Folgende Möglichkeiten der Durchführung stehen ab sofort zur Verfügung:

a) die Paarung wird gemäß Wettkampflan auf den Ständen des gastgebenden Vereins durchgeführt (Status quo)
b) die Paarung wird im Rahmen eines Fernwettkampfes durchgeführt (jeder Verein schießt auf seinen eigenen Ständen)
c) die Paarung wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben (letztmöglicher Termin ist der 30.04.2021)*

Für den Fall, dass keine Einigung bezüglich der Durchführung erzielt wird, kommt die die Durchführungsart c) zum Tragen, d.h. die Paarung wird bis auf weiteres verschoben. Ist der Termin 30.04.2021 verstrichen, schießt der am RWK interessierte Verein auf seine eigenen Ständen und meldet im Onlinemelder seine Ergebnisse und das der gegenerische Verein nicht angetreten ist.

*bei Wettbewerben mit erforderlicher Setzliste, sind die zuvor abgegebenen Onlinemeldungen ggfs. anzupassen)

Wir hoffen, dass wir mit dieser Vorgehensweise unsere RWK für das Sportjahr 2021 zu einem sportlich fairen Abschluss führen können.

Udo Herrmann
Kreisschießsportleiter

Am Finalschießen des „RWK-Pokals“ am 17.10.2019 auf den Schießständen des SSV Bennigsen qualifizierten sich als Sieger ihrer Rundenwettkämpfe in den Kreisligen im Wettbewerb „LG-Auflage (DSC)“ die SSG Eldagsen (Damenklasse), die SG Eldagsen (Herrenklasse), der SV Hamelspringe (Damenaltersklasse), der SV Nettelrede (Herrenaltersklasse), der SSV Bennigsen (Seniorinnenklasse) und der SV Bad Münder 07 (Seniorenklasse). Mit großem Vorsprung gewannen die Senioren des SV Bad Münder 07 vor den Damen des SV Hamelspringe und des SSV Bennigsen (Ergebnisse).

Herzlichen Glückwunsch dem Sieger und
ein Dankeschön allen Teilnehmern trotz "Corona"!
Udo Herrmann (Kreisschießsportleiter)