Springe zum Inhalt

Als Rundenwettkampfsieger in den Kreisligen „Damen“, „Herren“ und "Senioren" des Wettkampfes „Kleinkaliber-Auflage (DSC)“ haben sich beide Mannschaften des SSV Bennigsen und der SV Bad Münder 07 für das Finalschießen am 26.10.2019 in Eimbeckhausen qualifiziert.

Aufgrund einer bemerkenswerten Mannschaftsleistung konnte die Damenmannschaft des SSV Bennigsen das Finalschießen für sich entscheiden. (Ergebnis)

Herzlichen Glückwunsch!

Am 22.09.2019 fand das Aufstiegsschießen in Stadthagen statt. 5 Mannschaften wurden von den angeschlossenen Kreisschützenverbänden gemeldet, darunter der SV Bad Münder 07 und der SSV Bennigsen aus unserem Kreisschützenverband.

Hinter dem SV Wiedensahl belegte die Mannschaft des SSV Bennigsen den 2. Platz. Der SV Bad Münder 07 wurde Dritter. Im Sportjahr 2020 wird der SSV Bennigsen und neben dem KKSV Schulenburg unseren Kreisschützenverband in der Bezirksliga repräsentieren.

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder!

Hiermit übersende ich Euch einige Informationen aus den vergangenen Monaten.

Wichtig: Die geplante Gesamtvorstandsitzung wurde aufgrund von Terminüberschneidungen vom 02. November 2019 auf den 30. November / 14.00 Uhr verschoben. Eine entsprechende Einladung erfolgt zeitnah.

Als neuer Referent f. Öffentlichkeitsarbeit konnte Sven Behrens (SG Eldagsen) gewonnen werden; als neuer Referent für Wurfscheiben steht Phillip Heinemeyer (SV Klein Süntel) zur Verfügung. Beide wurden bis zum nächsten Kreisschützentag vom Kreisvorstand kommissarisch eingesetzt, die Kontaktdaten sind der Homepage des KSV zu entnehmen. 

Als Datenschutzverantwortlicher steht ab sofort Uwe Holle (SV Eimbeckhausen) zur Verfügung.

Der Kreisschützenverband bietet für seine Schießsportleiter und weitere Funktioner in den Vereinen eine „Auffrischung“ Erste Hilfe an. Termin: Samstag d. 14.12.2019 ca. 09.00 Uhr bis 17.00 Uhr. Der Ort (innerhalb unseres KSV) wird noch bekanntgegeben. Anmeldungen nimmt ab sofort die Stellv. Kreisschriftführerin Regina Schwarz-Ahrens unter regina.schwarz-ahrens@gmx.de entgegen. Es stehen max. 18 Plätze zur Verfügung, bei weniger als 8 Meldungen fällt die Veranstaltung aus. Kostenträger ist die Verwaltungsberufsgenossenschaft. Sollten sich mehr als 18 Teilnehmer melden, gilt die Reihenfolge der Anmeldung. Mit der formlosen Anmeldung sind Name, Vorname, Geburtsdaten, Verein, Mailanschrift und die Funktion im Verein zu nennen.

Da es für das kommende Jahr keinen Ausrichter für das Kreisschützenfest gibt, werden die Kreiskönige im Rahmen einer Kreiskönigsfeier am Samstag d. 05. September 2020 -abends- in Lauenau/Sägewerk geehrt. Ich bitte, den Termin in den Vereinen bekannt zu geben. Weitere Informationen folgen zeitnah!

Das Deister Schützen Corps Feggendorf hat sich anlässlich des 65-jährigen Vereinsbestehens um die Ausrichtung des Kreisschützenfestes 2021 beworben!

Eine (vorläufige) Terminliste für das kommende Jahr ist diesem Schreiben beigefügt.

Mit freundlichen Schützengrüßen
Wilfried Mundt
1. Vorsitzender
Kreisschützenverband
Deister-Süntel-Calenberg e.V.

Leserbrief / Stellungnahme

Die Aussage des Ortsbürgermeisters der Stadt Springe -Herrn Karl-Heinz Friedrich-  „Auch ohne Schützenfest wird Springe nicht wirklich etwas fehlen!“ überrascht mich schon ein wenig. Mit 334 dem Kreisschützenverband Deister-Süntel-Calenberg e.V. gemeldeten Mitgliedern (Stand: 01.01.2019) ist die Stadt Springe immer noch die Kernstadt unseres Schützenwesens. Hier wurde der hiesige Kreisschützenverband im Jahre 1951 aus der Taufe gehoben.

Warum macht sich Herr Friedrich darüber Gedanken, nun alte Zöpfe abschneiden zu müssen. Täte es einer Stadt wie Springe nicht genauso gut, Traditionen zu bewahren. Andere Städte und Gemeinden, die ebenfalls Randgebiete der Region sind -wie z.B. die Stadt Garbsen- gehen hier mittlerweile andere Wege und fördern diese Traditionen – und das nicht unerheblich. Muss es denn von Jahr zu Jahr Diskussionen über die Standortfrage des Festplatzes geben? Muss man denn wirklich auf den Einzelnen Rücksicht nehmen, wenn der Rest einmal im Jahr ein solches Fest feiern will? Muss es Aufgabe eines Ausrichters sein, Lärmmessungen durchzuführen?

Sind dieses nicht alles vielleicht die Gründe, dass die Ehrenamtlichen mittlerweile überhaupt keine Lust mehr haben, ein solches Fest auszurichten.

Wer, wenn nicht Sport- u. Schützenvereine, Musikzüge oder Feuerwehren, ist sonst in der Lage traditionell gewordene Zeltfeste auszurichten. Die Ehrenamtlichen dieser Vereine machen einen verdammt guten Job, auch in der Stadt Springe. Die Vereine können sich im Rahmen ihrer Feierlichkeiten der Bevölkerung präsentieren und es wird ein kameradschaftliches Miteinander gelebt.

Der vergleichsweise kleine Ort Völksen hat es gerade wieder vorgemacht, warum nicht auch weiterhin in Springe!

Wilfried Mundt
Vorsitzender
Kreisschützenverband
"Deister-Süntel-Cakenberg e.V."

Die Landesverbandsmeisterschaften sind immer wieder spannende und anspruchsvolle Wettkämpfe.
195 Schützinnen und Schützen unseres Kreisschützenverbandes qualifizierten sich für die diversen Disziplinen und Wettbewerben (die Lichtpunkt-Wettbewerbe stehen noch aus).
Mit 10 Landesmeistertiteln, 7 Vize-Meistertiteln und 5 dritten Plätzen waren wir in Ergebnislisten vertreten (Ergebnisliste).
Die erzielten Ergebnisse geben Anlass zur berechtigten Hoffnung, das sich auch dieses Jahr wieder einige von Euch für die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften in München, Dortmund oder Hannover qualifizieren.

Herzlichen Glückwunsch allen, die den so begehrten Podestplatz errangen!
Mein Dank geht an alle Schützinnen und Schützen, die unseren Kreisschützenverband vertreten haben!

Udo Herrmann
Kreisschießsportleiter

In diesem Jahr war der Jagdklub Springe Ausrichter des Kreisschützenfest. Anlass war das 65-jährige Bestehen des Vereins.

Der Kreisvorstand war gern der Einladung des Jagdklub Springes zum Kommersabend gefolgt. (Pressebericht NDZ 17.06.2019)

Einer der Höhepunkte des Kreisschützenfestes ist die Proklamation der Kreisköniginnen und Kreiskönige. (Pressebericht NDZ 17.06.2019)

unsere neuen Kreisköniginnen und Kreiskönige

Lichtpunkt: 1. Kilian Alexander Bennett (SV Bad Münder 07), 2. Leni Priesett (SV Bakede), 3. Merve Jordan (SV Hachmühlen)
Schüler: 1. Fenja Jordan (SV Hachmühlen), 2. Eileen Rasenberger (SV Altenhagen I), 3. Julian Jay Seffer (SG Lauenau)
Jugend: 1. Ilona Bült (SG Eldagsen), 2. Moritz Schmoll (SV Bad Münder 07), 3. Vanessa Trost (SV Bakede)
Damen: 1. Birgit Schomburg (SV Eimbeckhausen), 2. Marina Busse (SSV Bennigsen), 3. Bärbel Jünke (SV Meinsen)
Herren: 1. Thomas Trost (SV Bakede), 2. Sven Behrens (SG Eldagsen), 3. Udo Herrmann (SSV Bennigsen)

Herzlichen Glückwunsch!

Einen tollen Samstag erlebten Kinder, Jugendliche, Jugendleiter und Betreuer des Kreisschützenverbandes Deister-Süntel-Calenberg e.V. im Heide-Park Soltau.

Beteiligt hatten sich zahlreiche Vereine aus dem Deister-Sünteltal von Feggendorf bis Schulenburg. Für einige Kinder war schon die Anreise in dem großen „Doppeldeckerbus“ ein Erlebnis. Bevor es in den großen Freizeitpark ging, gab es ein gemeinsames Frühstück. Es war natürlich selbstverständlich, dass sich der Verband an den Kosten dieses Tages beteiligte. Im Heide-Park verbrachte man dann einen ereignisreichen Tag. Ob „Big Loop“, Rafting, Wildwasserbahn oder eher eine entspannte Floßfahrt oder eine Runde mit der Panoramabahn – es wurde von fast allen Fahrgeschäften Gebrauch gemacht, ehe es dann gegen 18.00 Uhr wieder in Richtung Heimat ging.

mit einem Doppeldeckerbus nach Soltau (Quelle: Alice Mathea)

Der Kreisschützenverband bedankt sich bei Kreisjugendleiterin Alice Mathea und ihrem Team, welches diesen erlebnisreichen Tag organisiert hat.
(Wilfried Mundt, Kreisvorsitzender)

Die Mannschafts- und Einzelergebnisse des Kreispokalschießens findet Ihr unter dem Menuepunkt "Schießsport / Sonderschießen / Sonderschießen (Sportjahr 2019).
Unser Dank gilt dem Jagdklub Springe für die Ausrichtung unseres diesjährigen Kreispokalschießens!